Exklusiv für Abonnenten

GEO-Partner: Hier finden Sie außergewöhnliche Erlebnisse

Lassen Sie sich von der facettenreichen GEO-Erlebniswelt inspirieren und werfen Sie einen Blick auf das Website- sowie Social Media-Angebot unserer kulturellen Partner. Als Abonnentin und Abonnent erhalten Sie in mehr als 60 Einrichtungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol bis zu 50% auf den regulären Eintrittspreis für Erwachsene. Von der Weltraumforschung bis zur Expedition – genießen Sie die Themenwelt von GEO einmal ganz anders. In der Übersicht und auf der interaktiven Karte finden Sie alle Partner im Überblick.

 

Aktuelle GEO-Partnertipps

Palmengarten: „Flatterzeit" im Blüten- und
Schmetterlingshaus

Tauchen Sie ein in das bunte Spektakel im Blüten- und Schmetterlingshaus, in dem man die Pracht tropischer Schmetterlinge hautnah erleben kann. An der Puppenstation entfalten die aus Costa Rica stammenden Tiere zum ersten Mal ihre Flügel, bevor sie zwischen üppigen Blüten umherfliegen. Zusätzlich präsentiert das angrenzende Kalthaus die Ausstellung „Abgestaubt - von Blüten und ihren Besuchern", die einen Einblick in die Vielfalt der Insektenwelt bietet.

Der Palmengarten ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert und bietet neben dem Naturerlebnis wechselnde Ausstellungen und Programmpunkte.


Partnertipp_1

Germanisches Nationalmuseum:
Stein der Weisen, Geschichte der Alchemie

Tauchen Sie ein in die Maschinenräume der Geldherstellung und erleben Sie die paradoxen Versprechen der Alchemie, die durch Spott, Hohn und magische Transformationen begleitet werden. Die Ausstellung gibt faszinierende Einblicke in die geheimnisumwobene Welt der Alchemie zwischen 1500 und 1800. Mit 60 Handschriften und Drucken, darunter die berühmte „Splendor solis", die vom unermesslichen Reichtum, ewiger Jugend und dem Streben nach dem magischen Stein erzählt, der Wertloses in Kostbares verwandelt.

Die Ausstellung wird bis zum 30. Juni 2024 gezeigt.


Partnertipp_1
 

Naturkundemuseum Kassel Sonderausstellung:
Wald

Unser Wald ist im Umbruch. Hitzerekorde übertrumpfen sich von Jahr zu Jahr, die Fichtenwälder gleichen einer Trümmerlandschaft. Wie kann es mit dem Wald in Deutschland weitergehen? Die Ausstellung schaut auf den Wald im Spannungsfeld zwischen Forstwirtschaft, Naturschutz und Klimaerwärmung. Natürlicherweise wäre Deutschland zu über 90 % mit Wald bedeckt, daher ist die Artenvielfalt hier noch vergleichsweise hoch. Vorgestellt werden zum Beispiel die Waldbewohner vom Borkenkäfer bis zum Rothirsch in Lebensraum-Inszenierungen - ein verflochtenes Ökosystem, zu dem jede Art etwas beiträgt.

Die Ausstellung wird bis zum 8. September 2024 gezeigt.


ZUM PARTNER

Alle GEO-Partner im Überblick

Partner finden

Unsere Partner im Detail

Deutschland

Andernach
Geysir-Zentrum Andernach
In Andernach befindet sich der höchste Kaltwasser-Geysir der Welt. Das Geysir-Zentrum bietet seinen Besucherinnen und Besuchern eine interaktive Ausstellung, die zu einer Reise „4.000 Meter“ unter die Erde, zum Ursprung des Geysirs, einlädt. Mit dem Schiff auf dem Rhein wird die Reise zum Naturschutzgebiet „Namedyer Werth“ fortgesetzt, wo die Besucherinnen und Besucher einen Geysir-Ausbruch erleben kann.
28%
28% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Geysir-Zentrum
Konrad-Adenauer-Allee 40
56626 Andernach
info@geysir-andernach.de
0 26 32 / 95 80 08 -0
Berlin
Deutschlands größtes Naturkundemuseum
Mehr als alte Knochen. Mit über 30 Millionen Sammlungsobjekten, mehr als 7.000 m² Ausstellungsfläche und einer Forschungsabteilung ist das Museum für Naturkunde Deutschlands größtes Naturkundemuseum. Neben dem weltweit höchsten ausgestellten Dinosaurierskelett gehören die Sonderausstellungen und der Rundgang durch die Alkohol-Forschungssammlung zu den Highlights.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Museum für Naturkunde Berlin
Invalidenstraße 43
D-10115 Berlin
(030) 889140-8591
Bramsche
Einblicke in eine tragische Feldschlacht
Geschichten erleben am Ort der Varusschlacht: Die Varusschlacht im Osnabrücker Land ist ein international beachteter Ort der Forschung. Archäologie, Architektur und Ausstellung bilden die drei inhaltlichen Säulen des mehrfach ausgezeichneten Projekts, das die Europäische Union als europäisches Kulturerbe gewürdigt hat. Die archäologische Erforschung des antiken Schlachtfelds dauert an.
50%
50% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Varusschlacht im Osnabrücker Land
Venner Straße 69
D-49565 Bramsche-Kalkriese
+49 (0) 54 68 / 92 04 0
Brandenburg
Archäologisches Landesmuseum Brandenburg
Auf einer Fläche von rund 2 000 m² gibt die in den historischen Mauern des mittelalterlichen Pauliklosters untergebrachte Dauerausstellung mit etwa 10 000 ausgewählten Exponaten einen faszinierenden Überblick über die mehr als 130 000-jährige Kulturgeschichte des Landes Brandenburg.
2 für 1
Sie zahlen einen ermäßigten Tarif bei Vorlage der GEOcard
Archäologisches Landesmuseum Brandenburg
Neustädtische Heidestr. 28
14776 Brandenburg an der Havel
info@landesmuseum-brandenburg.de
03381/4104112
Braunschweig
Auf Dinosaurierjagd in Braunschweig
Das Staatliche Naturhistorische Museum beherbergt fast die Hälfte aller Vogelarten der Welt, Dinosaurier, Ichthyosaurier und andere ausgestorbene Arten. Lebende Fische und Reptilien werden im Aquarium des Museums gezeigt.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Staatliches Naturhistorisches Museum Braunschweig
Pockelsstraße 10
38106 Braunschweig
0531 1225 3000
Bremerhaven
Entdecken Sie das „neue“ Deutsche Auswandererhaus!
Im Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven gehen Besucher:innen auf Zeitreise in die Geschichte der deutschen und europäischen Aus- und Einwanderung - multimedial, interaktiv und eindrucksvoll inszeniert. Die Gäste folgen den Spuren realer Biographien aus drei Jahrhunderten. Migrationsgeschichte und können dabei mitfühlen, mitdenken und mitdiskutieren. Für Jung und Alt, Familien wie Schulklassen bietet das preisgekrönte Migrationsmuseum ein vielfältiges Programm mit Führungen, Rallyes und mehr.
50%
50% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Deutsches Auswandererhaus
Columbusstraße 65
D-27568 Bremerhaven
+ 49 (0)471/9 02 20-0
Die Klimazonen der Erde
Die faszinierende Vielfalt an Natur und Kulturen auf der Erde ist ohne
den Einfluss des Klimas undenkbar. Davon können sich Besucherinnen und Besucher des Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost auf einer Reise entlang des achten Längengrades um die ganze Welt überzeugen. Die einzigartige Ausstellung präsentiert in realitätsnah oder als künstlerisch gestalteten Kulissen die Klimazonen der Erde – einschließlich der dort herrschenden Temperaturen zwischen -6°C und +35°C.
Ermäßigung
Sie zahlen einen ermäßigten Tarif bei Vorlage der GEOcard
Klimahaus Bremerhaven 8° Ost
Am Längengrad 8
D-27568 Bremerhaven
0471-902030-0
Busdorf
Besuchen Sie die ehemalige Handelsmetropole der Wikinger
Das Wikinger Museum Haithabu ist eines der bedeutendsten archäologischen Museen Deutschlands. Die Unesco hat den wikingerzeitlichen Handelsplatz und das Grenzbauwerk Danewerk im Jahr 2018 zum Weltkulturerbe ernannt. Das Museum wie auch die sieben rekonstruierten Häuser, die sich auf dem historischen Gelände befinden, zeigen eindrücklich, wie die Menschen dort im Frühmittelalter gelebt haben.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Wikinger Museum Haithabu
Am Haddebyer Noor 3
24866 Busdorf
04621-813122
Darmstadt
Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Im September 2014 wurde das HLMD nach einer umfassenden Sanierung wieder eröffnet. Auf 12 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden etwa 6000 Exponate einer der bedeutendsten Universalsammlungen Deutschlands präsentiert. Das Museum zählt zu den großen Häusern Deutschlands und vereinigt zahlreiche unterschiedliche Sammlungen aus den Bereichen Kunst-, Kultur- und Naturgeschichte. Eine solche Breite an Ausstellungsbereichen verleiht dem HLMD einen besonderen Charakter unter den bedeutenden Museen Europas.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Friedensplatz 1
64283 Darmstadt
+49 (0) 6151 1657-000
Dresden
Immer ein Erlebnis: Das Museum vom Menschen
Nur einen Katzensprung von der Frauenkirche entfernt lädt das
Deutsche Hygiene-Museum Dresden dazu ein, den Menschen und seinen Körper interaktiv zu erleben. Seit über 100 Jahren bietet das Museum einen Blick „unter die Haut“. Zur Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ und dem Kinder-Museum „Welt der Sinne“ kommen Sonderausstellungen zu Themen aus Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft. Das denkmalgeschützte Museumsgebäude von 1928/30 gehört zu den markantesten Beispielen der Architektur der Neuen Sachlichkeit.
50%
50% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
D-01069 Dresden
0351 4846-400
Drei Naturmuseen laden zu spannenden Ausstellungen ein!
Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit ihren 300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern betreibt nicht nur weltweite Forschung an Lebewesen und in den Geowissenschaften: Ihre wissenschaftliche Sammlungen umfassen 37 Millionen Einheiten. Senckenberg lädt in drei Naturmuseen: das berühmte Museum in Frankfurt, die Naturhistorischen Sammlungen Dresden (inkl. Museum für Völkerkunde und Japanisches Palais) und einem kleineren Museum in Görlitz.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Senckenberg Naturhistorische Sammlungen
Palaisplatz 11
D-01097 Dresden
+49 351 7958414408
Essen
Gedächtnis und Schaufenster der Metropole Ruhr
Das Ruhr Museum ist das Regionalmuseum des Ruhrgebiets, eines der größten Ballungsräume in Europa. 2010 wurde es gemeinsam mit der Kulturhauptstadt RUHR.2010 auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen eröffnet. In seiner Dauerausstellung „Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets“ präsentiert das Ruhr Museum mit über 6.000 Exponaten die faszinierende Geschichte einer der größten Industrieregionen der Welt.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Ruhr Museum
Gelsenkirchener Straße 181
45309 Essen
0201 24681 444
Frankenberg/Sachsen
Erlebnismuseum ZeitWerkStadt in Frankenberg 
Wussten Sie, dass viele Erfindungen, die die Welt verändert haben, aus Sachsen kommen? Autos, Handwerk, Technik. Die erste moderne Zeitung, Deutschlands erster Kosmonaut oder der Kaffeefilter. In der ZeitWerkStadt entdeckt die ganze Familie Sachsens Pioniergeist mit originalen Exponaten. Auf rund 1.600 m2 machen fesselnde Mitmach- und Experimentierstationen für Kinder und Erwachsene den Besuch zu einem besonderen Erlebnis. Ein Highlight ist der Time Cube aus 116 Monitoren mit mehreren Milliarden Pixeln. Mit dem Roboter Friedhelm erlebt man Abenteuer und lernt dabei auch noch was.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
ZeitWerkStadt
Chemnitzer Straße 64
09669 Frankenberg/Sachsen
+49 37206 6196-10
Frankfurt am Main
Vom tropischen Regenwald bis zur Subantarktis
Alter Baumbestand und Exoten aus aller Welt, üppiger Wechselflor und seltene Pflanzen, Wiesen und Wasser, ein Ort zum Spazieren, Spielen und die Seele baumeln lassen. Der Palmengarten ist die grüne Oase im Herzen der Stadt Frankfurt am Main und blickt auf eine 150-jährige Geschichte zurück. Rund 13.000 Pflanzenarten wachsen in seinem Freiland und unter den Dächern seiner teilweise historischen Schauhäuser. Die Besucherinnen und Besucher können zudem im Blüten- und Schmetterlingshaus zwischen tropischen Schmetterlingen und Pflanzen umher spazieren.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Palmengarten der Stadt Frankfurt am Main
Siesmayerstraße 61
D-60323 Frankfurt am Main
069/212-33939
Drei Naturmuseen laden zu spannenden Ausstellungen ein!
Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit ihren 300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern betreibt nicht nur weltweite Forschung an Lebewesen und in den Geowissenschaften: Ihre wissenschaftliche Sammlungen umfassen 37 Millionen Einheiten. Senckenberg lädt in drei Naturmuseen: das berühmte Museum in Frankfurt, die Naturhistorischen Sammlungen Dresden (inkl. Museum für Völkerkunde und Japanisches Palais) und einem kleineren Museum in Görlitz.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Senckenberg Naturmuseum
Senckenberganlage 25
D-60325 Frankfurt
+49 (0)69 75420
Glauburg
Keltenwelt Glauberg
Gräberfunde sind das Herzstück der Keltenwelt am Glauberg. Zahlreiche Relikte keltischen Lebens wie Schmuck, Keramiken und Waffen werden in einem prämierten Museumsumbau präsentiert, dessen breite Glasfront auf einen rekonstruierten Grabhügel ausgerichtet ist.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Keltenwelt am Glauberg
Am Glauberg 1
D-63695 Glauburg
+49 (0) 60 41 / 82 33 00
Görlitz
Drei Naturmuseen laden zu spannenden Ausstellungen ein!
Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit ihren 300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern betreibt nicht nur weltweite Forschung an Lebewesen und in den Geowissenschaften: Ihre wissenschaftliche Sammlungen umfassen 37 Millionen Einheiten. Senckenberg lädt in drei Naturmuseen: das berühmte Museum in Frankfurt, die Naturhistorischen Sammlungen Dresden (inkl. Museum für Völkerkunde und Japanisches Palais) und einem kleineren Museum in Görlitz.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
Am Museum 1
02826 Görlitz
+49 (0)3581 – 47605220
Goslar
Weltkulturerbe Rammelsberg: Faszination über und unter Tage
Tausend Jahre Bergbau und Leben am Rammelsberg: In den Führungen über und unter Tage vermittelt das WELTKULTURERBE RAMMELSBERG ungewöhnliche Einblicke in das Wirken der Menschen am nördlichen Harzrand. Die Museumshäuser in den Übertageanlagen bieten zudem eine Fülle von Themen zur Geschichte und Kultur des Bergbaus am Unterharz.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Weltkulturerbe Rammelsberg (Museum und Besucherbergwerk)
Museum & Besucherbergwerk
Bergtal 19
38640 Goslar
+49 (0) 5321 750-0
Halle (Saale)
Von einer Himmelsscheibe und anderen archäologischen Funden
Das Landesmuseum für Vorgeschichte gehört mit seiner umfangreichen Sammlung (über 16 Mio. Funde) und den spektakulären Inszenierungen zu den bedeutendsten archäologischen Museen Europas. Es ist die Heimat der weltberühmten Himmelsscheibe von Nebra (1.600 v.Chr.), der ältesten konkreten Himmelsdarstellung der Menschheit. Die Himmelsscheibe wurde 2013 in das UNESCO-Weltdokumentenerbe aufgenommen.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Landesmuseum für Vorgeschichte
Richard-Wagner-Str. 9
06114 Halle (Saale)
0345 5247-30
Hamburg
Folgen Sie den Spuren der Auswanderer
Im Auswanderermuseum BallinStadt in Hamburg erleben die Besucherinnen und Besucher auf 2.500 qm die Geschichte der Migration über vier Epochen hinweg. Die Gründe von Migration sind dabei bis heute zeitlos, zum Beispiel Flucht vor Krieg, Hunger und Verfolgung. Die emotionale und interaktive Ausstellung stellt dabei menschliche Sehnsüchte, Schicksale und Geschichten in den Mittelpunkt. Darüber hinaus thematisiert das Auswanderermuseum BallinStadt an historischem Ort die Emigration über Hamburg (1850 - 1934).
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Das Auswanderermuseum BallinStadt Hamburg
Veddeler Bogen 2
20539 Hamburg
040 - 319 79 16 0
Kulturen und Künste der Welt unter einem Dach
Das MARKK fördert die Wertschätzung für Kulturen und Künste der
Welt. Im Fokus des Programms stehen seine globalen Kunst- und Kulturbestände, die innerhalb der deutschen Museumslandschaft eine einzigartige Position einnehmen. Seine umfangreichen Bestände reflektieren weltweite historische Verflechtungen der Freien und Hansestadt Hamburg. In Ausstellungen und Veranstaltungen treten diese Werke in die Auseinandersetzung mit Gegenwartsfragen unserer globalisierten Gesellschaft.

© MARKK, Foto: Paul Schimweg
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
MARKK Museum am Rothenbaum
Rothenbaumchaussee 64
D-20148 Hamburg
+49 (0) 40 / 42 88 79 – 0
Das Wälderhaus bringt den Wald in die Stadt
Im Mittelpunkt des WÄLDERHAUSES steht das SCIENCE CENTER WALD, in dem Sie alles Wissenswerte über die Wälder der Hamburger und norddeutschen Region erfahren. Auf 650 Quadratmetern über zwei Etagen und an rund 80 Erkundungs- und Mikroskopiestationen wird eine Fülle von Aspekten des Waldes dokumentiert, präsentiert, diskutiert, erklärt und erläutert.
50%
50% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Wälderhaus
Am Inselpark 19
D-21109 Hamburg
+49 (0) 40 302 15 65 30
Karlsruhe
Naturkundemuseum Karlsruhe – Natur(-wissenschaft) erleben!
Spannende Ausstellungen und Veranstaltungen machen das Naturkundemuseum zu einem Ort, an dem man die Vielfalt und Schönheit der Natur entdecken kann. Gesteine, Mineralien und Fossilien, Insekten oder Dioramen zur einheimischen und exotischen Tierwelt vermitteln die Entwicklung des Lebens. In naturnahen Aquarien und Terrarien kann man Fische aus tropischen Gewässern und andere exotische Tiere bewundern. Das Vulkanmodell oder Großaquarium mit Korallen und Riffhaien machen die Natur(-wissenschaft) zum Erlebnis für die ganze Familie!
Ermäßigung
Eintritt zum ermäßigten Eintrittspreis in die Dauerausstellung bei Vorlage der GEOcard
Naturkundemuseum Karlsruhe
Erbprinzenstraße 13
76133 Karlsruhe
Tel. 07 21 / 1 75-21 11
Fax 07 21 / 1 75-21 10
Kassel
Planetarium in der Orangerie - Eine Reise durch die Galaxien
(vorauss. bis Mitte 2024 geschlossen)
Das Kasseler Planetarium ist mit 54 Plätzen das größte in Hessen. Sein Herzstück ist das 2016 installierte, hochmoderne Hybrid-Projektionssystem der Firma Carl Zeiss:
Der Sternenprojektor „Skymaster ZKP 4“ und der Full-Dome-Projektor „Velvet Duo“. Planetarien bilden den nächtlichen Sternenhimmel möglichst naturgetreu auf einer halbkugelförmigen Kuppel nach. So können Besucher in einer Show von der Nordhalbkugel per Knopfdruck auf die Südhalbkugel fliegen. Das Programm ist ein bunter Mix für alle Altersgruppen: von Reisen zu fernen Galaxien über Astronomiegeschichte bis zu Kinderprogrammen und Musikshows. Mit der GEOcard genießen Sie einen sternenklaren Himmel zum vergünstigten Preis.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Planetarium in der Orangerie
An der Karlsaue 20 a
34131 Kassel
+49 (0)561 31680-500
Naturkundemuseum im Ottoneum der Stadt Kassel
Das Ottoneum ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region und bietet den Besucherinnen und Besuchern eine Zeitreise zu ehemaligen Wüsten, Meeresgründen und Eiszeitsteppen mit ihren Sauriern, Haien und Mammuts. Mitmachstationen, Sonderausstellungen und ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm machen das Museumzu einem echten Erlebnisort.

Foto: Dieter Schwerdtle, Copyright Naturkundemuseum Kassel
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Naturkundemuseum im Ottoneum
Steinweg 2
34117 Kassel
+49 (0)561 787-4066
Museum für Sepulkralkultur
Das Museum für Sepulkralkultur ist einzigartig in Deutschland und wurde 1992 in Kassel eröffnet. Sein Ziel ist es, Kontinuität und Wandel im Umgang mit den letzten Dingen zu veranschaulichen und das gesellschaftlich oft verdrängte Erlebnis des Todes wieder ins Bewusstsein zu rücken.
50%
50% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Museum für Sepulkralkultur
Weinbergstraße 25–27
34117 Kassel
+49 (0)561 918 93-0
GRIMMWELT Kassel
Die GRIMMWELT Kassel will das schöpferische Leben und Wirken der Brüder Grimm einem breiten Publikum zugänglich machen. Sie stellt dazu die lebendige Vermittlung von Sprache und Literatur in den Mittelpunkt und bleibt nicht bei der Präsentation des Historischen stehen.
Ermäßigung
Eintritt zum ermäßigten Eintrittspreis (bis 40% Ersparnis)
Grimmwelt Kassel
Weinbergtraße 21
34117 Kassel
+49 (0) 561-5986190
Rautenstrauch-Joest-Museum − Kulturen der Welt
In Nordrhein-Westfalen nimmt das Rautenstrauch-Joest-Museum bis heute eine Sonderstellung ein: Als einzige öffentliche Institution seiner Art widmet es sich seit nunmehr über einhundert Jahren mit einem breit gefächerten Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm der Vermittlung von Aspekten außereuropäischer Geschichte, Kultur und Kunst.
50%
50% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Rautenstrauch-Joest-Museum
Kulturen der Welt
Cäcilienstraße 29-33
50667 Köln
+49 (0) 221 / 221 - 313 56
Leipzig
Panometer Leipzig – 360°-Kunst im Industriedenkmal
Das Panometer Leipzig widmet sich als Ausstellungshaus den größten 360°-Panoramen der Welt. Die wechselnden 360°-Kunstwerke aus der Hand des Künstlers Yadegar Asisi werden seit 2003 in dem ehemaligen Gasspeicher gezeigt. Dank einer bemerkenswerten Panoramafläche von 110 x 32 Metern und der 15-minütigen Tag- und Nacht-Lichtsimulation (untermalt mit passender Hintergrundmusik) wirken die gezeigten Rundbilder fast lebensecht auf die Besucherinnen und Besucher. Zu sehen sind die 360°-Panoramen “Carolas Garten” und “New York 9/11”.
50%
50% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Panometer Leipzig
Richard-Lehmann-Straße 114
D-04275 Leipzig
0341 35 55 34-0
Lütetsburg
Erholung pur beim Schlendern durch den Schlosspark
Bei der Gartenanlage im frühromantischen Stil handelt es sich um eines der wenigen erhaltenen Beispiele dieses Typus in Europa. Auf ca. 30 ha finden sich neben einer beeindruckenden Pflanzenvielfalt, ebenfalls eine Vielzahl an Staffagebauten und weiteren historischen Gestaltungselementen.
Audioguide gratis
GEO-Abonnenten erhalten in den Monaten April bis Oktober den Audioguide kostenlos zum Eintritt dazu.
Schlosspark Lütetsburg
Gräflich zu Inn- und Knyphausen’sches Rentamt
Landstr. 55, 26524 Lütetsburg
+49 (0) 49 31 42 54
Mannheim
Luisenpark Mannheim
Hunderte Arten von Schmetterlingen beobachten, sich von den Farben der Unterwasserwelt in die Meere entführen lassen oder in “Mannheims Dschungel“ auf subtropische Safari gehen – das alles bietet das Pflanzenschauhaus des Luisenparks. Besucherinnen und Besucher genießen Spaziergänge auf geschwungenen Parkwegen und sammeln auf den weitläufigen Rasenflächen neue Energie – im Sommer besonders gerne auf den vielen Liegen.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Luisenpark Mannheim
Theodor-Heuss-Anlage 2
68165 Mannheim
+49 (0)621 410 050
Mettmann
Zeitreisen durch 4 Millionen Jahre Menschheitsgeschichte
Unweit des Ortes, an dem vor mehr als 150 Jahren der Neanderthaler gefunden wurde, steht heute das Neanderthal Museum. Es erzählt die Geschichte der Menschheit von den Anfängen in den afrikanischen Savannen bis in die Gegenwart. Multimediale Inszenierungen, Hörerlebnisse, aber auch klassische Medien vermitteln anschaulich die aktuellen Forschungsergebnisse aus Archäologie und Paläoanthropologie.
50%
50% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Neanderthal Museum
Talstrasse 300
40822 Mettmann
+49 (0) 2104 97970
Münster
Tiere hautnah erleben bei jedem Wetter!
Ein Besuch im Allwetterzoo mit rund 3.000 Tieren in 300 Arten lohnt sich zu jeder Jahreszeit: Rund 1 km überdachte Wege verbinden zwölf große Tierhäuser miteinander. Nehmen Sie sich viel Zeit, denn Sie dürfen in Münster Elefanten und Papageien füttern, Pinguine beim Spaziergang begleiten oder Kattas und Guerezas in ihren Anlagen besuchen. Es gibt Vorführungen mit Tieren, Robbenhaven, BioCity und vieles mehr.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Allwetterzoo Münster
Sentruper Straße 315
D-48161 Münster
+49 251 8904-0
Nürnberg
Kunst und Kulturgeschichte im einzigartigen Architekturensemble
Im Germanischen Nationalmuseum treten die Besucherinnen und Besucher eine faszinierende Zeitreise durch 600.000 Jahre Kulturgeschichte an – vom steinzeitlichen Faustkeil bis hin zu Kunst und Design der Gegenwart. Zu den Highlights zählen berühmte Kunstwerke von Albrecht Dürer, Lucas Cranach und Rembrandt, der erste Globus der Welt von Martin Behaim und ein geheimnisvoller Goldhut aus der Bronzezeit. Gehen Sie mit der Audio-Tour „600.000 Jahre in 60 Minuten“ auf Entdeckungsreise.
50%
50% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
90402 Nürnberg
+49 (0)911 / 1331-0
Sternschau in Bayerns größtem Planetarium
Das Nicolaus-Copernicus-Planetarium Nürnberg ist mit 18 Metern Kuppeldurchmesser und 200 Plätzen das größte Planetarium Bayerns. Mit seiner digitalen Fulldome-Projektionsanlage gehört es zu den modernsten in Deutschland. Live-Vorführungen und Planetariumsshows entführen die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher in die faszinierende Welt der Gestirne.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Nicolaus-Copernicus-Planetarium Nürnberg
Am Plärrer 41
90429 Nürnberg
0911 9 29 65 53
Oberhausen
Das zerbrechliche Paradies
Die erste Ausstellung nach der umfangreichen Sanierung des
Gasometers zeigt die Schönheit der Natur und den Einfluss des Menschen auf seine Umwelt. “Das zerbrechliche Paradies“ nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf eine bildgewaltige Reise durch die bewegte Klimageschichte unserer Erde und zeigt in beeindruckenden, preisgekrönten Fotografien und Videos, wie sich die Tier- und Pflanzenwelt in Zeiten des Anthropozäns verändert. Höhepunkt der Ausstellung ist eine gigantische Erdskulptur, auf die hochaufgelöste Satellitendaten projiziert werden.
Foto: Thomas Wolf
Ermäßigung
10% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Gasometer Oberhausen
Arenastraße 11
46047 Oberhausen
+49 208 850 37 30
Oldenburg
Regionale Natur- und Kulturgeschichte mit Blick auf die Welt
Das Landesmuseum Natur und Mensch ist ein Mehrspartenmuseum in Oldenburg. Wechselnde Sonderausstellungen widmen sich überregionalen Themen – häufig interdisziplinär und mit dem Fokus auf die Sammlungsschwerpunkte des Museums: Archäologie, Naturkunde und Ethnologie. Mit künstlerischer Ästhetik zeichnet die Dauerausstellung ein eindrucksvolles Bild von der Natur- und Kulturgeschichte der Region.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Landesmuseum für Natur und Mensch Oldenburg
Damm 38 - 44
26135 Oldenburg
0441 40570 300
Pirmasens
Dynamikum Pirmasens
Im Dynamikum Pirmasens können die Besucherinnen und Besucher physikalische Phänomene an über 150 interaktiven Stationen am eigenen Körper erspüren. Denn es dreht sich alles um „Bewegung“. Was Bewegung wirklich ausmacht, ist im Dynamikum in insgesamt acht Bereichen zu sehen und nachzuempfinden.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Dynamikum
Fröhnstraße 8
D-66954 Pirmasens
+49 (0) 63 31 / 239 43-0
Rosenheim
Preisgekrönte Ausstellungskultur und fundierte Wissenschaft
Das kulturelle Herz der Stadt Rosenheim ist halbrund: Eine alte Lokomotiven-Remise, die 1988 zum Schmuckstück umgebaut wurde. Es entstand eines der schönsten Ausstellungszentren Deutschlands, vom Bund Deutscher Architektinnen und Architekten preisgekrönt. Rosenheim bietet in der Mitte des Dreiecks München – Salzburg – Innsbruck mit dem Lokschuppen ein Zentrum der Ausstellungskultur. Der Lokschuppen ist bekannt für seine Landes- und Sonderausstellungen, die eine fundierte wissenschaftliche Basis mit einer aufwändigen, ästhetisch anspruchsvollen Gestaltung kombinieren. Mit bis zu 280.000 Besucherinnen und Besuchern pro Jahr zählt der Lokschuppen zu den zehn erfolgreichsten Ausstellungshäusern in Deutschland.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Ausstellungszentrum Lokschuppen Rosenheim
Rathausstraße 24
83022 Rosenheim
08031 365 9036
Saarbrücken
Historisches Museum Saar
Das Historische Museum Saar ist das Museum zur saarländischen Landesgeschichte. Ein Großteil seiner 2700m² befindet sich unterirdisch. Die Dauerausstellung zeigt die wechselvolle Entwicklung der Grenzregion seit dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 bis zum Jahr 1959. Geschichte am originalen historischen Ort erleben, mit einer deutschlandweit einzigartigen Sehenswürdigkeit, der Unterirdischen Burg.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Historisches Museum Saar
Schlossplatz 15
D-66119 Saarbrücken
0681/506 45-06
Schleswig
Stadtmuseum Schleswig
Das Stadtmuseum Schleswig bietet seinen Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in die Geschichte und Kultur Schleswigs vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Thematisiert werden unter anderem Schleswigs mittelalterliche Vorgängersiedlung Haithabu, der deutsch-dänische Konflikt im 19. Jahrhundert und die Rolle Schleswigs als preußische Landeshauptstadt. Darüber hinaus setzen Sonderausstellungen mit den Werken renommierter zeitgenössischer Fotografinnen und Fotografen besondere Akzente im Ausstellungsprogramm und werden international beachtet.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Stadtmuseum Schleswig
Friedrichstraße 9–11
24837 Schleswig
+49 (0) 4621- 9368‑20‎
Schöningen
Das Forschungsmuseum Schöningen: staunen ▪ forschen ▪ erleben ▪ begreifen
Das Forschungsmuseum Schöningen verbindet auf einzigartige Weise
das spannende Erlebnis Altsteinzeit mit archäologischer Spitzenforschung in einem innovativen Ausstellungskonzept. Die Besucherinnen und Besucher reisen etwa 300.000 Jahre zurück in die Altsteinzeit und treffen die ersten Bewohnerinnen und Bewohner Niedersachsens. In spannenden Inszenierungen erleben sie, wie sich eine Jagdexpedition abspielte. Dabei können sie die Schöninger Speere in unmittelbarer Nähe zum Fundort bestaunen, dort, wo sie vor ca. 300.000 Jahren zurückgelassen und 1994 gefunden wurden – und wo noch heute Grabungen stattfinden.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Forschungsmuseum Schöningen
Paläon 1
38364 Schöningen

Telefonnr.: +49 (0)5352 90 91 10
05352 90 91 10
Stralsund
Faszinierende Unterwasserreise
Eine Liebeserklärung an die Meere: Das OZEANEUM Stralsund zeigt eine faszinierende Unterwasserreise durch Aquarien der nördlichen Meere und Erlebnisausstellungen. Umgeben von spektakulärer Architektur erleben Besucherinnen und Besucher die weltweit größte Ausstellung über Wale mit Nachbildungen der Meeresgiganten in Originalgröße. Europas größte Ostsee-Ausstellung und „Europas Museum des Jahres 2010“.
2 für 1
2 Erwachsenen-Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard nur an der Kasse vor Ort (nicht online nutzbar)
OZEANEUM Stralsund
Hafenstraße 11
D-18439 Stralsund
+49 (0)3831 2650 610
Meer hinter Klostermauern
Im MEERESMUSEUM in Stralsunds Altstadt wird den Besucherinnen und Besuchern der Lebensraum Meer auf drei Etagen und im Kelleraquarium näher gebraucht. Freuen Sie sich u. a. auf meereskundliche Ausstellungen, den Tiefseesaal, 36 Aquarien der Tropen und des Mittelmeeres und auf das 350000-Liter-Schildkrötenbecken.
2 für 1
2 Erwachsenen-Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard nur an der Kasse vor Ort (nicht online nutzbar)
MEERESMUSEUM Stralsund (vorübergehend wegen Sanierung geschlossen)
Mönchstraße 45
18439 Stralsund
+49 3831 2650-212
Stuttgart
Landesmuseum Württemberg
Das Landesmuseum Württemberg im Alten Schloss im Herzen Stuttgarts ist eines der größten kulturhistorischen Museen Deutschlands. Mit seinen einzigartigen Exponaten und hochwertigen Sammlungen zur Archäologie, Kunst- und Kulturgeschichte und Volkskunde bewahrt es das kulturelle Erbe der Region. Neben regelmäßigen Sonder- und Großen Landesausstellungen zeigt das Landesmuseum Württemberg in unterschiedlichen Schausammlungen die Landesgeschichte von der Steinzeit bis zur Gegenwart. Unter dem Dach des Alten Schlosses befindet sich auch das Kindermuseum „Junges Schloss“, das in wechselnden Mitmachausstellungen Kinder spielerisch an die regionale Geschichte heranführt.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Landesmuseum Württemberg
Altes Schloss
Schillerplatz 6
D-70173 Stuttgart
+49 711 89 535 111
Auf Weltreise unter einem Dach
Als eines der großen ethnologischen Museen Europas präsentiert das Linden-Museum Stuttgart die Vielfalt der Kulturen der Welt. Die Sammlung umfasst 160.000 Objekte aus Afrika, Amerika, Asien, dem Orient und Ozeanien. Ein facettenreiches Veranstaltungsprogramm fördert die interkulturelle Begegnung.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Linden-Museum Stuttgart
Hegelplatz 1
70174 Stuttgart
0711 2022 3
Zeitreisen durch Hunderte von Millionen Jahre
Das Museum am Löwentor präsentiert die weltweit berühmten Fossilienfunde aus der Urzeit Südwestdeutschlands. Darunter die ältesten Dinosaurierfunde Europas, die ältesten Schildkröten der Welt und die einzigartig erhaltenen Meeressaurier der Schwäbischen Alb. Die ganze Vielfalt des Lebens spiegelt sich in der biologischen Ausstellung im Schloss Rosenstein wider. Eines der spektakulärsten Exponate ist hier der 13 Meter lange Seiwal im neu gestalteten Meeressaal.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Naturkundemuseum Stuttgart
Rosenstein 1
D-70191 Stuttgart
0711 - 8936 - 0
Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg macht die Entwicklung des deutschen Südwestens von 1790 bis heute zum Erlebnis. Das Museum an der Stuttgarter Kulturmeile bildet von Napoleon bis zum Stuttgart-21-Bauzaun mehr als 200 Jahre Landesgeschichte ab.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Straße 16
D-70173 Stuttgart
+49 711 212.39.89
Tönning
Weltnaturerbe zum Erforschen
Wale, Watt und Weltnaturerbe. Nationalpark Wattenmeer und Weltnaturerbe zum Erforschen, Anfassen und Ausprobieren – das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum ist immer ein Erlebnis. Es zeigt in 36 Aquarien 280 Arten von Fischen, Krebsen und Muscheln. Im Großaquarium drehen Störe, Katzenhaie und Nagelrochen ihre Runden. Ein 18 Meter langer, gestrandeter Pottwal ist die Hauptattraktion der Walausstellung.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Multimar Wattforum
Dithmarscher Str. 6a
D-25832 Tönning
04861 / 9620 - 0
Walsrode
Bezaubernde Vögel, Volieren und Freiflugeinrichtungen.
Der Weltvogelpark Walsrode ist ein Paradies fürTier-undGartenfreundinnen und -freunde. 4.000 Vögel in 650 verschiedenen Arten aus allen Kontinenten und Klimazonen freuen sich darauf, Sie zum Staunen und Schmunzeln zu bringen. Die 24 Hektar große Parklandschaft ist international einzigartig.
50%
50% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Weltvogelpark Walsrode
Am Vogelpark
D-29664 Walsrode
+49 (0) 5161/ 60 44 0
Warder
Arche Warder
Ungarische Lockenganz, Walachenschaf, Poitou-Esel - nie gehört? Die Tiere, die man in der Arche Warder kennenlernt, sind Nachkommen alter Nutztierrassen. 1200 solcher Raritäten leben in Europas größtem Tierpark für seltene Nutztiere. Viele Rassen, denen man im großen Parkgelände der Arche nahekommt, sind genügsam und robust, aber vom Aussterben bedroht.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Arche Warder Zentrum für alte Haus- und Nutztierrassen e.V.
Langwedeler Weg 11
D-24646 Warder
+49 (0) 43 29 / 91 34-0
Wittenberg
asisi Wittenberg – LUTHER 1517
Das Panorama LUTHER 1517 – Highlight des Lutherjahrs 2017 in Wittenberg – widmet sich den Ereignissen in Wittenberg vor 500 Jahren. Zur Präsentation des 360°-Panoramas wird in der Altstadt von Wittenberg eigens eine Rotunde errichtet, die das ca. 15x75 Meter große Werk beherbergt. Einzigartig am Panoramaprojekt LUTHER 1517 ist die Verbindung eines Panoramakunstwerks von Yadegar Asisi mit dem Weltereignis zum Gedenken an die Reformation durch die Evangelische Kirche Deutschlands, sowie Lutherstadt Wittenberg.
Bild: Ausschnitt aus Panorama LUTHER 1517 von Yadegar Asisi mit Besuchern, Visualisierung © asisi
50%
50% Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
Wittenberg 360
Wilhelm-Weber-Straße
Ecke Lutherstraße
06886 Lutherstadt Wittenberg
+49 3491 6434-700
Wolfsburg
9.000 m² Erlebnismöglichkeiten – und Sie sind mittendrin.
Suchen Sie sich Ihren ganz eigenen Weg zum besseren Verständnis der Welt: im phæno Wolfsburg – Deutschlands einzigartiger Experimentierlandschaft. An über 350 Stationen erleben Sie aktiv, wie Tornados, Geysire, Antischwerkräfte und leuchtende Gase Ihre Begeisterung für naturwissenschaftliche und technische Themen wecken.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
phæno
Willy-Brandt-Platz 1
D-38440 Wolfsburg
05361 -890 100

Österreich

ÖSTERREICH
Zeitreisen von der Urgeschichte bis zur Gegenwart
Das Naturhistorische Museum Wien bietet seinen Besuchern spannende Sammlungen, die über 250 Jahre alt sind sowie eine Vielfalt an Exponaten. Inzwischen umfassen die Bestände 30 Millionen Objekte. In den Forschungsabteilungen des Naturhistorisches Museums Wien betreiben etwa 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aktuelle Grundlagenforschung in den verschiedensten Gebieten der Erd-, Bio- und Humanwissenschaften.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Naturhistorisches Museum Wien
Burgring 7
1010 Wien, Austria
+ 43 1 52177-0
Abenteuer Geschichte: „Glück auf!“ in den Salzwelten
In den Salzwelten Hallstatt erlebt man spannend und unterhaltsam 7000 Jahre Salzabbau. Die Fahrt mit der Bergbahn, die spektakuläre Aussichtsplattform „Welterbeblick“ und ein begehbares Schaugrab bilden den Anfang. Bei der Tour durch das Salzbergwerk begeistern 2 lange Bergmannsrutschen, der unterirdische Salzsee und das Bronzezeit-Kino. Entdecken Sie die Arbeit der Archäologen und Archäologiennen des Naturhistorischen Museums Wien in den uralten Stollen.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Salzwelten Hallstatt
Salzbergstraße 21
AT-4830 Hallstatt
+43 (0)6132 2002400
Abenteuer Geschichte: „Glück auf!“ in den Salzwelten
Verfolgen Sie den Kreislauf des Salzes: von der Entstehung der Lagerstätte über historischen Bergbau bis zur modernen Gourmetsalz-Produktion in der Salz-Manufaktur. Die Bedeutung des Salzes – als Essenz des Lebens – entdecken Sie auf einer Zeitreise durch 4 Epochen Salzabbau tief in den Stollen – Holzrutschen, Grubenbahn und Bootsfahrt inklusive. Am Kelten.Erlebnis.Berg verschmelzen mittels AR Forscher-App die reale Welt mit der virtuellen.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Salzwelten Salzburg
Ramsaustraße
AT-5422 Bad Dürrnberg
+43 (0) 6132 200 8511
Abenteuer Geschichte: „Glück auf!“ in den Salzwelten
Glück Auf! im größten aktiven Salzbergwerk Österreichs. Erkunden Sie Stollen aus purem Steinsalz, die Barbarakapelle, Bergmannsrutschen und einen Salzsee tief im Inneren des Berges. Während des 2. Weltkrieges waren hier unvorstellbare Mengen an Raubkunst versteckt. Die 2019 gestaltete Schaustelle „Das Glück der Kunst“ zeigt, wie die Altausseer Bergleute die wertvollen Kunstwerke vor der Zerstörung retten.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Salzwelten Altaussee
Lichtersberg 25
AT-8992 Altaussee
+43 6132 2002400
40.000 Jahre Menschheitsgeschichte erleben
Das MAMUZ Schloss Asparn/Zaya zeigt mit einer imposanten Schausammlung die
Entwicklung der Menschheit von der Urgeschichte bis ins Mittelalter. Einzigartige Originalfunde zeugen vom kulturellen Leben und künstlerischem Schaffen unserer Vorfahren. Einen Blick auf vergangene Lebenswelten öffnet das archäologische Freigelände mit Nachbauten prähistorischer Wohn- und Wirtschaftsgebäude. Die Sonderausstellung „Experimentelle Archäologie“ lässt in die Forschungsarbeit von Archäologinnen und Archäologen aus der ganzen Welt eintauchen.
50%
50 % Ersparnis bei Vorlage der GEOcard
MAMUZ Schloss Asparn/Zaya
Schlossgasse 1
2151 Asparn/Zaya, Österreich
+43 2572/20719

Schweiz

SCHWEIZ
Anfassen erwünscht!
Das größte Science Center Europas ist ein Klassiker und ein lohnendes Ziel für Individualisten, Kinder, Familien, Schulklassen, Vereine und Firmen. An über 500 Experimentierstationen findet jedermann etwas zum Hebeln, Kurbeln, Beobachten und Staunen. In den zahlreichen Laboren werden täglich verschiedene Workshops zu den Themenbereichen Biologie, Chemie und Physik angeboten.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Swiss Science Center / Technorama
Technoramastrasse 1
CH-8404 Winterthur
+41 (0)52 244 08 44
Tropenhaus Frutigen
Das Tropenhaus Frutigen nimmt im Alpenraum die führende Rolle in der Nutzung erneuerbarer Energien ein. Das Tropenhaus züchtet Fische und Früchte und ist ein Vorzeigebetrieb für sinnliche und erlebbare Vermittlung der damit verbundenen Themen und Dienstleistungen.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Tropenhaus Frutigen
Tropenhausweg 1
CH - 3714 Frutigen
+41 (0) 33 672 11 44

Südtirol

SÜDTIROL
Einzigartige Gartenwelten von Meran
Das beliebteste und mehrfach ausgezeichnete Ausflugsziel in Südtirol
beeindruckt mit atemberaubender Vielfalt. Zahlreiche Wege schlängeln sich durch 80 Gartenlandschaften aus aller Welt. Den Aufstieg in luftige Höhen belohnen herrliche Ausblicke auf die Kurstadt Meran und die umliegende Bergwelt. Inmitten der Gärten thront Schloss Trauttmansdorff. Es beherbergt das Touriseum, Südtirols Landesmuseum für Tourismus, das auf interaktive Weise von 250 Jahren alpiner Tourismusgeschichte erzählt.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff
St.-Valentin-Str. 51 a
I-39012 Meran
+39 0473 258819 (Kasse)
Wo Schluchten jahrtausendealte Geschichten erzählen
Das Dolomiten UNESCO Welterbe Bletterbach gewährt einen Blick in das Innere der Berge, in die Welt der Gesteine und in den Aufbau der Dolomiten. Wissenschaftlern, Wanderern und Familien präsentiert sich die tiefe Schlucht wie ein geöffnetes Buch, das mehr als 40 Millionen Jahre der Erdgeschichte erzählt und in dem sich vielfältige Spuren des Lebens finden – fossile Pflanzen und Saurierfährten, versteinerte Schnecken und Muscheln, Wellenrippeln und Trockenrisse.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
GEOPARC Bletterbach
Lerch 40
I-39040 Aldein (BZ)
+39 0471 886 946
Die Königsdisziplin des Bergsteigens vor alpiner Kulisse
Im Juli 2015 wurde der sechste Sitz des Messner Mountain Museums, das MMM Corones, eröffnet. Das Museum befindet sich im Pustertal auf dem Gipfelplateau des Kronplatzes (2275 m) und wurde von der Architektin Zaha Hadid entworfen. Das MMM Corones ist der Königsdisziplin des Bergsteigens gewidmet: dem traditionellen Alpinismus, der und den Reinhold Messner bis heute entscheidend prägt. Hier wird Alpingeschichte erzählt sowie der einmalige Blick auf die großen Wände der Dolomiten und Alpen in die Ausstellung miteinbezogen.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
MMM Corones (Messner Mountain Museum)
Kronplatz
I-39030 Enneberg (BZ)
+39 0474 501350
360° Rundblick auf die spektakulärsten Dolomitengipfel
Im Herzen der Dolomiten, zwischen Pieve di Cadore und Cortina d’Ampezzo, erhebt sich der Monte Rite (2181 m). Von seinem Gipfelplateau aus eröffnet sich ein Rundblick von 360° auf die spektakulärsten Dolomitengipfel. Das Museum im alten Fort zeigt das Thema “Fels” und erzählt die Erschließungsgeschichte der Dolomiten, an Hand jener Forscher und Kletterer, die mit ihren Entdeckungen alpine Geschichte geschrieben haben.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
MMM Dolomites (Messner Mountain Museum)
Località Monte Rite
I-32040 Cibiana di Cadore (BL)
+39 3881568007
MMM Firmian (Messner Mountain Museum)
Das Herzstück des Messner Mountain Museum, MMM Firmian auf Schloss Sigmundskron bei Bozen thematisiert die Auseinander- setzung Mensch-Berg. Zwischen Schlern und Texelgruppe draußen – Kunst, Installationen, Reliquien drinnen – gibt die großräumige Anlage einen Parcours vor. Zudem beherbergt der große Saal jedes Jahr eine Sonderausstellung.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
MMM Firmian (Messner Mountain Museum)
Sigmundskronerstr. 53
I-39100 Bozen
+39 0471 631264
MMM Juval
Im Museum auf Schloss Juval im Vinschgau, dem Mythos Berg gewidmet, sind mehrere Kunstsammlungen untergebracht: Tibetika-Sammlung, die Galerie mit Bildern der Heiligen Bergen der Welt, Maskensammlung aus fünf Kontinenten, die einmalige Ausstellung zu Gesar Ling, der Tantra-Raum und der Expeditionskeller. Die gesamte Ausstellung wird von geschulten Führern erklärt.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
MMM Juval (Messner Mountain Museum)
Juval 3
I-39020 Kastelbell (BZ)
+39 348 4433871
MMM Ortles (Messner Mountain Museum)
Das Museum in Sulden am Ortler, auf 1900 m., unterirdisch angelegt, ist dem Thema Eis gewidmet. Im MMM Ortles erzählt Reinhold Messner von den Schrecken des Eises und der Finsternis, von Schneemenschen und Schneelöwen, vom White Out und dem dritten Pol. Die weltweit größte Sammlung von Ortler-Bildern ist zu sehen, sowie Eisgeräte aus zwei Jahrhunderten. Skilauf, Eisklettern, Polfahrten sind hier thematisiert.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
MMM Ortles (Messner Mountain Museum)
c/o Yak & Yeti
I-39029 Sulden (BZ)
+39 0473 613577
MMM Ripa
Im Schloss Bruneck, einst Sommersitz der Fürstbischöfe, stellt Reinhold Messner Bergvölker aus Asien, Afrika, Südamerika und Europa vor, wobei ihre Kultur, ihre Religion sowie der jeweilige Tourismus beleuchtet werden. Die Bergkultur spiegelt sich im Alltag der Bergbewohner, die den Gebirgen der Erde Leben und Geschichte geben.
2 für 1
2 Tickets zum Preis von einem bei Vorlage der GEOcard
MMM Ripa (Messner Mountain Museum)
Schloss Bruneck, Schlossweg 2
I-39031 Bruneck (BZ)
+39 0474 410220

EXPEDITION ERDE LIVE-Tour

VORTRAGSREIHEN / FESTIVALS
Herausragende Abenteuer und Expeditionen Live erleben
Die Veranstaltungsreihe „Expedition Erde“ entführt Sie in bundesweiten Einzelvorträgen zu spannenden und faszinierenden Expeditionen, Abenteuern und Reisen. Die besten Fotografen, Extrembergsteiger und Überlebenskünstler nehmen Sie mit zu entlegenen Orten, den höchsten Bergen oder tief in den Ozean. Lassen Sie sich faszinieren von einer fotografischen Vortragsreihe. Aktuelle Termine: www.expedition-erde.de
35%
35 % Ersparnis bei Vorlage der GEO-Card
EXPEDITION ERDE LIVE-Tour
Kornwestheimer Str. 78
70825 Korntal-Münchingen
0711.54065800

Michael Martin

Michael Martin – Der Abenteurer
Michael Martin gehört zu den erfahrensten und ausdauerndsten Wüstenabenteurer der Welt. Seit nunmehr vierzig Jahren prägen Reisen und Fotografieren sein Leben: Mehrere Hunderttausend Kilometer hat er auf dem Motorrad in 50 Ländern zurückgelegt und alle großen Wüsten und Trockengebiete dieser Erde bereist. Seit 2017 ist er für sein neues Projekt TERRA unterwegs, ein fotografisches und geografisches Porträt unserer Erde, das ab Herbst 2022 im ganzen deutschsprachigen Raum zu sehen sein wird.

Weitere Infos zu Michael Martin und seinen Veranstaltungen unter: www.michael-martin.de
30%
30% Ersparnis auf Eigenveranstaltungen von Michael Martin. Dieser GEOcard-Vorteil ist aktuell nur über Eventim verfügbar. Partner-Veranstaltungen sind von der Rabattierung ausgeschlossen.
Michael Martin
Muffathalle
Zellstraße 4
D-81667 München
+49 89-88 88 741

Innsbruck Nature Film Festival (INFF)

Innsbruck Nature Film Festival mit internationalem Glamoureffekt
Das INFF lädt mit über 40 Filmen aus aller Welt im Herbst dazu ein, auf den nachhaltigen Umgang mit Natur und Umwelt zu achten und zu einem guten Leben zu animieren. Im Fokus stehen Naturfilme, die im Metropolkino Innsbruck gezeigt werden. Anschließend gibt es Diskussionen mit den Filmemachern und Wissenschaftlern der Universität Innsbruck. Und Workshops für das Publikum zu Naturfilmthemen, Filmtechnik und Genderthemen, um zu einem intensiven Austausch und Diskurs einzuladen. Lassen Sie sich von Innsbruck und Tirol überraschen.
50%
50% Ersparnis bei Vorlage der GEO-Card
Verein Nature Festival
Meranerstr. 5

A-6020 Innsbruck
hello@inff.eu
+49 89-88 88 741